WASH & CARE – WIE UNSERE WÄSCHE AUCH LANGE SCHÖN BLEIBT!

WASH & CARE – WIE UNSERE WÄSCHE AUCH LANGE SCHÖN BLEIBT!

Wenn man doch so viel Geld in den eigenen Kleiderschrank bzw. wohl vielmehr dessen Inhalt steckt wie wir Shopping-Queens es tun, wir aber auch lange was von all unseren schönen Sachen haben, sollten wir unsere Kleidung natürlich auch vernünftig behandeln und pflegen! Bei dem Thema kommt ja schon so ein bisschen die gute Klementine in mir hoch, zum einen liebe ich nämlich frisch duftende Wäsche, vor allem aber natürlich meine Klamöttchen! Deswegen habe ich den heutigen Post auch genau diesem Thema gewidmet und einen kleinen Wäschepflege-Leitfaden erstellt!

Fangen wir aber doch bei den Do’s & Dont’s an. Nicht das bei mir immer alles perfekt laufen würde, seitdem wir einen neuen Trocker haben ist es mir ja schon das ein oder andere Teil auf etwa Größe 96 eingelaufen, rosa Kissenhüllen habe ich auch schon hinbekommen…  Shit happens – umso mehr passt man dann aber natürlich auch auf!

Die 26 Do’s & Dont’s bei der Textilpflege

  1. Vor der Wäsche die Pflegehinweise in der Kleidung beachten (die Symbole und ihre Bedeutung findet ihr weiter unten)
  2. Die Textilien auf Flecken prüfen und ggf. vorbehandeln
  3. Kleidung auch nicht zu lange tragen, sondern lieber einmal mehr waschen
  4. (Hosen-) Taschen checken und vorher entleeren
  5. Groben Schmutz (z. B. Haustierhaare) vorher ausschütteln
  6. Nach Farben und Art der Materialien trennen (hell, bunt, dunkel / Baumwolle, Wolle, Mischgewebe, Handtücher, Kleidung…)
  7. Seide gehört am besten noch immer in die Reinigung
  8. Wolle ggf. lieber mit der Hand waschen und danach liegend z. B. auf einem Handtuch trocknen (für die Handwäsche eignet sich übrigens auch ein duftendes Shampoo ganz hervorragend!)
  9. Kleidung mit Print auf links drehen
  10. Sachen mit Verzierungen und BH’s in einem Wäschebeutel waschen
  11. Waschmaschine nicht vollstopfen, aber auch nicht zu leicht beladen
  12. Weisses, wie z. B. Gardinen, bekommt man mit Backpulver wieder zum Leuchten
  13. Bei weissen bzw. hellen Sachen ein Vollwaschmittel und bei dunkler sowie natürlich auch Buntwäsche am Besten ein Colorwaschmittel benutzen
  14. Beim Waschmittel die Dosierungsangabe beachten, zu wenig aber natürlich auch zu viel Waschmittel sind weder für die Wäsche, die Maschine noch für unsere Umwelt gut
  15. Weichspüler macht vor allem unsere Bettwäsche kuschelig weich und lässt sie traumhaft duften
  16. Bei Jeans aber bitte keinen Weichspüler benutzen! Habt ihr schonmal ausprobiert, eure Jeans einzufrieren statt zu waschen?
  17. Für einen besonders intensiven und langanhaltenden Duft im Kleiderschrank, Wäscheparfum wie z. B. das neue Unstoppables von Lenor zu der Wäsche geben
  18. Bei leicht verschmutzter Wäsche reichen meist auch schon niedrige Temperaturen aus
  19. Bei gemischter Buntwäsche (z. B. rot/weiss gestreiftes oder kariertes) vorsichtshalber Wäschefarbfangtücher benutzen
  20. Nach dem Waschgang die Wäsche am besten sofort rausholen, schlimmstenfalls fängt’s ganz schlimm an zu muffeln…puuuhh!
  21. Auch die Waschmaschine braucht Pflege, deshalb sollte man sie etwa einmal im Quartal mit einem speziellen Reiniger behandeln und vor allem auch regelmäßig bei 90 Grad waschen, um Bakterien abzutöten und die Maschine sauber zu halten
  22. Wer kann, trocknet – natürlich nur das was auch darf – im Trockner. Das geht nicht nur schnell, die Wäsche wird dabei auch von tief sitzenden Flusen und Haaren befreit
  23. Dunkles, Buntes und Badesachen nicht in der Sonne trocknen, da die Farben ganz schnell ausbleichen können
  24. Danach die Kleidung ordentlich lagern und nicht quetschen
  25. Bei Blusen und Co. das Bügeln bitte vorher auch nicht vergessen 😉
  26. Wollpullover mit einer speziellen Kleiderbürste pflegen und Knötchen mit einem speziellen Rasierer entfernen

Pulver- oder Flüssigwaschmittel?

Eine weitere Frage der ich heute auf den Grund gehen möchte ist, was ist denn eigentlich besser? Flüssig- oder Pulverwaschmittel? Und was hilft vorbeugend am besten gegen Grauschleier? Vorab: Der bekannte Grauschleier ist meist gar keine Verfärbung, sondern tief in den Fasern sitzender Schmutz! An sich macht es aber gar keinen so großen Unterschied ob Pulver oder ein flüssiges Gel. Wer gerne den Timer an der Waschmaschine benutzt und sie gerne schon ein paar Stunden vorher einstellt, der nimmt idealerweise ein gutes Pulverwaschmittel. Ich persönlich halte es erfahrungsgemäß so, dass ich für die weißen, hellen Sachen das pulvrige Vollwaschmittel und für bunte und dunkle Textilien, dass allzeit bewährte, flüssige Color Waschmittel von Ariel benutze, welches meine Wäsche nicht nur fasertief reinigt und pflegt, sondern auch die Farben richtig schön leuchten lässt und die Kleidung dank Faserschutz vor Verziehen schützt.

Can you smell it? Dauerhaft frisch duftende Wäsche

Neben einem sauberen Resultat ist das allerschönste doch eigentlich der Duft frischer Wäsche! Morgens nach der Dusche in die frisch gewaschenen und sauber riechenden Sachen zu schlüpfen oder sich abends nach der Badewanne in ein frisch bezogenes und frisch duftendes Bett zu kuscheln, wer liebt das nicht? 🙂

Der klassische Helfer dafür ist natürlich der Conditioner unter den Textilpflegemitteln, nämlich ein Weichspüler mit dem Lieblingsduft, was bei mir übrigens schon seit meiner Kindheit der Aprilfrisch Duft von Lenor ist. Seitdem wir unseren Trockner haben, werden viele Sachen aber auch so schon kuschelig weich, so dass ich Weichspüler meist nur noch für Decken, unseren Sofabezug und Bettwäsche verwende. Zumal Weichspüler ja auch leider nicht für alle Materialien geeignet ist.

Ganz neu ist jetzt das Unstoppables Wäscheparfum von Lenor, welches hingegen zum Weichspüler keine weichmachenden Inhaltsstoffe enthält und man es wirklich für alle Textilien und Materialien wie auch Jeans, Sportsachen und Handtücher verwenden kann. Wenn man mag, kann man es aber auch mit einem Weichspüler kombinieren und so seinen ganz eigenen Lieblingsduft kreieren! 🙂 Die kleinen Perlen werden direkt in die Wäschetrommel zu Wäsche gegeben und lassen sie danach bis zu 12 Wochen duften! Aktuell gibt es drei verschiedene Düfte: Türkis für Fresh, Rosa für Bliss und Bronze für Lavish. Ich schwanke ja zwischen Fresh, Lavish Und Bliss… 😀

Auch nach der  Wäsche, nämlich im Kleiderschrank, freuen sich unsere frisch gewaschenen Sachen über frische Luft! Duftsäckchen z. B. halten unsere Wäsche langfristig schön frisch, und mit Lavendel gefüllt, halten sie zudem auch die ollen Motten fern!

 

In freundlicher Kooperation mit Ariel & Lenor

1 Kommentar

  1. Lola
    2016-04-15 / 9:29

    looks great ! 🙂

    please follow my blog : YOUNG BLOG

Kommentar verfassen